Über den GesundheitsService AWO

Was wir bieten

Die stationäre Kurmaßnahme

Die stationäre Kurmaßnahme kann in einer unserer 20 Kurkliniken wahrgenommen werden. Diese eröffnen Ihnen vielfältige Anregungen und Unterstützung, wie Sie gesundheitlich belastende Situationen vermeiden oder besser bewältigen können. Denn persönliche Stärke und gesundheitliche Stabilität von Müttern und Vätern und ihren Kindern sind wichtig für ein gesundes Familienleben

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu unseren 20 Kliniken an Nordsee, Ostsee und im Binnenland.

Die Kurmaßnahme umfasst in der Regel 21 Tage. Diese wird bei Vorliegen der gesundheitlichen Voraussetzung von den gesetzlichen Krankenkassen für deren Versicherte dann als Pflichtleistung erbracht.

Eine stationäre Gesundheitsmaßnahme bedeutet aktive Mitarbeit. Daher stellen die Mitarbeiter*innen der Kurklinik einen indivduell auf Ihre Indikation abgestimmten Therapie-/Behandlungsplan auf. Dieser kann psychologische und/oder pädagogische Gespräche, Bewegungsprogramme, Physiotherapie, Ernährungsberatung oder andere Schulungen umfassen. Je nach Alter der Kinder und Größe der Häuser wird in den Einrichtungen Kinderbetreuung angeboten. Falls nötig, kann außerhalb der Ferien auch Hausaufgabenbetreuung für Schüler in Anspruch genommen werden.

Wir beraten Sie gerne

Finden Sie eine Beratungsstelle im näheren Umkreis und geben Sie Ihren Wohnort oder Ihre Postleitzahl ein:
Wir sind auch gerne telefonisch oder per E-Mail für sie da:

01803-344723
Anrufe über Festnetz 9 cent/min max. 42 cent/min aus dem Mobilfunknetz
mailberatung@awo-gesundheitsservice.de